Allgemeine Geschäftsbedingungen der „IMT“

1. Geltungsbereich
Für die Bestellung von Produkten oder Dienstleistungen der Firma „IMT“ (im folgenden „Anbieter“ genannt) gelten ausschließlich die nachfolgenden „Allgemeinen Geschäftsbedingungen“ (im folgenden „AGB“ genannt) in der zum Zeitpunkt der Bestellung bestehenden gültigen Fassung.
Die AGBs gelten für jegliche Verträge, die über den Erwerb und Lieferung einer Ware (digital oder physisch) oder Dienstleistung zwischen dem Anbieter und dem
Verbraucher, Kunde, Unternehmen ( im folgenden „Kunde“ genannt) geschlossen werden. Darüber hinaus erstrecken sich die „AGB“ auch über die Nutzung des
registrierungspflichtigen Onlinekundenportals des Anbieters. (www.imtimber.com/registrierung)

IMT bietet physische und digitale Produkte dem Kunden zum Erwerb an. Als Verbraucher gilt nach §13 BGB jede natürliche Person, die Rechtsgeschäfte zu Zwecken abschließt, die überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden können. Als Unternehmer gilt gemäß §14 BGB eine natürliche oder juristische Person oder eine rechtsfähige Personengesellschaft, die bei Abschluss eines Rechtsgeschäfts in Ausübung ihrer gewerblichen oder
selbstständigen beruflichen Tätigkeit handelt. Eine rechtsfähige Personengesellschaft ist eine Personengesellschaft, die mit der Fähigkeit ausgestattet ist, Rechte zu erwerben und Verbindlichkeiten einzugehen.

Unter digitalen Inhalten werden gemäß § 312f BGB Inhalte verstanden, die sich nicht auf einem körperlichen Datenträger befinden und in digitaler Form hergestellt und bereitgestellt werden.

2. Vertragspartner
Der Vertrag kommt im Falle eines Vertragsschlusses
zustande mit der Firma
IMT
Tobias Jornitz
Christianshöhe 16
37085 Göttingen

Die Regelungen über den Vertragsschluss gelten für Bestellungen über die
Internetseite www.imtimber.com/produkte

3. Vertragsschluss
Die Darstellung der Produkte und Dienstleistungen auf unserer Internetseite oder auf Partnerwebsites stellen kein rechtlich bindendes Angebot dar, sondern sind eine unverbindliche Aufforderung an den Kunden zur Bestellung. Durch die Bestellung des Kunden der gewünschten Ware oder Dienstleistung gibt der Kunde
ein für ihn verbindliches Angebot auf Abschluss eines Kaufvertrages ab. Der Kaufvertrag kommt zustande, wenn der Anbieter dem Kunden eine
Bestellbestätigung per E-Mail zukommen lässt oder dem Kunden die bestellten Waren oder Dienstleistungen ausliefert. Falls innerhalb von 7 Tagen keine
Antwort auf die Bestellung in Textform oder Lieferung des gewünschten Artikels erfolgt, so gilt das Angebot als abgelehnt.

Zudem stimmt der Kunde zu, dass die vertragsbezogene Kommunikation in elektronischer Form per E-Mail erfolgen kann.

Der Anbieter verpflichtet sich die im Kundenportal (http:/www.imtimber.com/registrierung) angelegten Profile für mindestens 3 Jahre ab Kaufdatum zu hosten.

Der Ablauf der Bestellung auf unserer Internetseite gilt unter folgenden Prämissen: Der Kunde gibt ein bindendes Vertragsangebot ab, indem er die
Bestellprozedur komplett durchläuft.
1. Sichtung unserer Waren auf unserer Website
2. Drücken des Buttons „zum Shop“ – Weiterleitung auf Amazon.de zu unseren Produkten
3. Auswahl der gewünschten Produkte
4. In den Warenkorb legen
5. Eingabe der Zahldaten, Rechnungs- und Lieferanschrift
6. Prüfung der eingegebenen Daten
7. Drücken des Buttons „jetzt kaufen“

Der Kunde kann den Kaufvorgang bis Schritt 7 jederzeit abbrechen indem im Browser die Zurücktaste gedrückt wird.

4. Widerrufsbedingungen
1. Sollte der Kaufvorgang abgeschlossen werden, so gelten
die „Allgemeinen Widerrufsbedingungen“. Es wird ein Widerrufsrecht von 14 Tagen
eingeräumt an denen schriftlich ein Rücktritt vom Kaufvertrag kenntlich gemacht
werden muss.
2. Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen,
die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten, unverzüglich
und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die
Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für
diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der
ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde
ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser
Rückzahlung Entgelte berechnet.

Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir die Waren wieder zurück-
erhalten haben oder bis Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie die Waren
zurückgesandt haben, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist. Sie haben
die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab
dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrags unterrichten, an uns
zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor
Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absenden.

Sie tragen die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Waren.

5. Preise und Versandkosten
1. Sofern sich aus der Produktbeschreibung des Anbieters nichts anderes ergibt, handelt es sich bei den angegebenen Preisen um Gesamtpreise. Gemäß §19 UStG
wird die gesetzliche Umsatzsteuer nicht erhoben und nicht ausgewiesen (Kleinunternehmerstatus). Gegebenenfalls zusätzlich anfallende Liefer- und Versandkosten werden in der jeweiligen Produktbeschreibung gesondert angegeben. Der Kunde trägt die ihm unmittelbar entstehenden Kosten der Rücksendung der
Waren.

2. Bei Lieferungen in Länder außerhalb der Europäischen Union können im Einzelfall weitere Kosten anfallen, die der Anbieter nicht zu vertreten hat und die vom Kunden zu tragen sind.

3. Die Zahlungsmöglichkeit*en wird/werden dem Kunden im Online-Shop des
Anbieters mitgeteilt. Wir behalten uns vor, die ausgewählten Bezahlmethoden zur
Bezahlung zu wählen.

4. Die Zahlungen werden sofort fällig, sofern kein anderer Hinweis auf der
Rechnung ausgewiesen ist. 

6. Lieferung
1. Die Auslieferung der Waren und Dienstleistungen erfolgt innerhalb von 5 Werktagen nach eingegangener Zahlung. Handelt es sich bei der bestellten Ware um ein personalisiertes Produkt, so beginnt die Lieferzeit nach Freigabe des Mustervorschlags durch den Kunden , der vom Anbieter an die hinterlegte Emailadresse des Kunden geschickt wird. Fällt das Ende der Frist auf einen Samstag, Sonntag oder gesetzlichen Feiertag, so endet die Frist am darauffolgenden Werktag.

2. Die Lieferung erfolgt auf dem Postweg an die durch den Kunden angegebene Lieferanschrift.

3.Die Gefahr der willkürlichen Verschlechterung der verkauften Ware geht erst mit der Übergabe der Ware auf den Käufer über.

4. Im Falle einer Nichtverfügbarkeit einer Ware oder Dienstleistung hat der Anbieter den Kunden unverzüglich zu informieren. Sowohl Anbieter als auch Kunde
haben das Recht vom Kaufvertrag zurückzutreten.

5. Die Lieferung von digitalen Inhalten (Zugangspasswort und Registrierung)
erfolgt per E-Mail an die bei der Bestellung angegebene E-Mail-Adresse.

7. Zahlung
Der Kunde hat die Möglichkeit eine Zahlung über die von Amazon zur Verfügung stehenden Zahlungsmittel durchzuführen. Dabei behält sich der Anbieter vor, dem
Kunden für die Bezahlung nur ausgewählte Zahlungsmöglichkeiten anzubieten.

8. Eigentumsvorbehalt
Bis zur vollständigen Zahlung bleibt die Ware oder Dienstleistung Eigentum des Anbieters.

9. Pflichten des Kunden
Der Kunde verpflichtet sich, notwendige Daten vollständig und korrekt anzugeben und dem Anbieter Änderungen unverzüglich mitzuteilen. Dieses gilt insbesondere
für Adressdaten und E-Mail-Adressen. Darüber hinaus ist der Kunde verantwortlich, sichere Passwörter zu verwenden. Zudem verwaltet er die Zugangsdaten für das Kundenportal sorgfältig und unter Geheimhaltung. Weiterhin verpflichtet sich der Kunde, keine Inhalte anzubieten, welche pornographische, gewalttätige, rassistische, volksverhetzende oder diskriminierende darstellen. Dieses gilt ebenso, wenn derartige Inhalte über Verlinkungen zu Seiten Dritter, zugänglich gemacht werden.

Beim Darstellen und Bereitstellen von Inhalten entsprechend 9.  kann der Anbieter eine Sperrung vornehmen oder auch eine fristlose Kündigung aussprechen.

10. Verfügbarkeit der Plattform
Die Plattform ist zu jeder Zeit für den Austausch von Kontaktinformationen/Registrierungen/Veränderungen des Profils verfügbar. Wir behalten uns vor die Funktionen der Website aufgrund von Wartungsarbeiten der Server oder Updates einzuschränken oder komplett auszusetzen für einen begrenzten Zeitraum. Bei Stabilitätsproblemen des Servers über den Host kann es zu Einschränkungen bei der Nutzung der Visitenkarte kommen. Für diesen Fall
verpflichtet sich der Anbieter eine schnelle Lösung zu finden, haftet aber nicht für mögliche Ausfälle.

11. Registrierung auf der Plattform
Nach Eingang der Zahlung senden wir dem Kunden einmalige Login Daten zu. Diese Logindaten bestehen aus der in der Bestellung angegebenen Emailadresse und
einem zufallsgenerierten Passwort. Die Emailadresse ist nach dem erstmaligen Login änderbar – Ein dem Anbieter unbekanntes neues Passwort wird vom Kunden
vergeben bevor mit der Einrichtung des Profils losgelegt werden kann. Bei Kauf der Waren wird zugestimmt, dass die angegebene Emailadresse für die Erstellung
eines Accounts genutzt werden darf.

12. Nichteinrichtung der Online-Visitenkarte
Sollte der Kunde die Einrichtung seiner persönlichen Visitenkarte nicht wahrnehmen, so wird der vom Anbieter erstellte Account nach 6 Monaten gelöscht.

13. Gewährleistung
Es gelten die gesetzlichen Gewährleistungsregelungen.

14. Streitbeteiligung
Die EU-Kommission hat eine Internetplattform zur Online-Beilegung von Streitigkeiten geschaffen. Die Plattform dient als Anlaufstelle zur außergerichtlichen Beilegung von Streitigkeiten betreffend vertragliche Verpflichtungen, die aus Online-Kaufverträgen erwachsen. Nähere Informationen sind unter dem folgenden Link verfügbar: http://ec.europa.eu/consumers/odr. Zur Teilnahme an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle sind wir weder bereit noch verpflichtet.

15. Salvatorische Klausel
Im Falle, dass eine Bestimmung der AGB unwirksam wird, bleibt die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen unberührt. Auf die geschlossenen Verträge zwischen dem Anbieter und dem Kunden findet ausschließlich deutsches Recht unter Ausschluss der Bestimmungen des UN-Kaufrechts Anwendung. Gerichtsstand für jegliche Streitigkeiten aus dem Vertragsverhältnis zwischen dem Kunden und dem Anbieter ist der Geschäftssitz des Anbieters, sofern es sich bei dem Kunden um einen Kaufmann, eine Person des öffentlichen Rechts, eine juristische Person handelt.